Rasur Kultur

Von der Kunst des Rasierens

Lange Zeit galten Bärte als alter Zopf, doch das hat sich geändert: Sie spriessen wieder. Wer sich dabei das Barthaar wachsen lässt, nur um dem Rasieren zu entgehen, bugsiert sich allerdings ins Abseits. Denn wer den Bart zum Zeichen seiner Persönlichkeit macht, erhebt mit Freude und Stolz auch das In-Form Schneiden und Trimmen zur Kunst. Dazu gehören selbstverständlich messerscharfe Konturen und glattrasierte Männerhaut drumherum. Damit wären wir beim Thema Rasieren, mit oder ohne stehende Bartpartien. Zwei Lager treffen hier aufeinander: Jene, die zu Quaste und Klinge greifen – und jene, denen Apparat und Steckdose näherliegen. Wir haben für alle etwas Kultiges.

 

Ran an den Bart


Der gepflegte Bart sei das kleine Schwarze des modernen Mannes, heisst es. Seit Sportidole und Filmstars
sich mit Drei-Tage-Bärten nicht nur im Freizeitlook, sondern auch im Smoking zeigten, ist der Trend gesetzt und Bärte salonfähig. Sie reichen vom dezenten, schmalen Ziegen- bis zum ausgewachsenen Vollbart und der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Nur eines ist zwingend: Er muss perfekt gestylt sein und die Frisur dazu muss stimmen. Vollendet wird das Ganze, wenn auch Augenbrauen, Ohr- und Nasenhaare gestutzt sind. Also ran an die Scheren? Von wegen! Haarscharfe Schnitte sind gefragt und dazu braucht es: Einen guten Rasierer, einen Trimmer und die richtige Gesichtspflege. Panasonic macht es vor und hat für das Styling ein Haar- und Bartschneidesortiment zusammengestellt, das die männliche Pflege-Routine auf ein neues Niveau hebt – für ein präzises Nachschneiden der Haare zuhause und die tägliche Bartpflege, wie es sich gehört. Für die glattrasierten Bereiche oder wenn der ganze Bart wieder ganz ab soll, empfiehlt sich die Nassrasur als neues Ritual.

 

Die hohe Kunst der Nassrasur


Wer wüsste besser Bescheid über alles, was dazugehört, als ein Unternehmen, das sich diesem Metier seit Jahrzehnten verschrieben hat. Sie sind längst Kult, die Rasierpinsel von MÜHLE. Inhaber und Produzent der Marke ist die 1945 gegründete Hans-Jürgen Müller GmbH & Co. KG im deutschen Erzgebirge: In dritter Generation werden hier hochwertige Pinsel und formschöne Rasierer gefertigt, die MÜHLE in den letzten Dekaden zur weltweit führenden Marke gemacht haben. Aus jedem einzelnen Produkt spricht echte Leidenschaft für Rasurkultur, Expertenwissen, Erfahrung. Traditionelles Handwerk verbindet sich mit formvollendetem Design, von den handgefertigten Unikaten bis zu den seriell hergestellten Qualitätsprodukten. Als einer der weltweit wenigen Hersteller bietet MÜHLE ein Vollsortiment für die Nassrasur: Pinsel, Rasierer, Rasierseifen, Rasiercremes und Rasurbalsam sowie eine eigene Naturkosmetikserie und edle Accessoires:Spiegel, Schalen, Messer.