FARBENFROHER EMPFANG IM HOBO

Hobo Hotel, Stockholm: Studio Aisslinger mach aus einem brutalistischen Bau der 70er Jahre ein Designerlebnis

Das 2018 eröffnete Hobo Hotel befindet sich in einem zent­ral gelegenen Stadtteil von Stockholm und gehört zu einem grösseren Projekt, welches die Wiederbelebung und Re­generation dieses Quartiers zum Ziel hat. Der renommierte deutsche Designer Werner Aisslinger hat mit seinem Studio ein innenarchitektonisches Konzept entwickelt und umge­setzt, welches genau das erreicht: Er hat das Hobo zu einem ganzheitlichen Erlebnisraum für urbane Reiseode gemacht. Den Gast erwartet eine inspirierende, aufregende, kunterbunte Welt- und ein Designerlebnis der besonderen Art.

 

"Das Hobo Hotel ist ein aufgeschlossener Ort mit kura­tierter Kunst, biologischen Lebensmitteln und speziellen Einrichtungen wie einer Aquaponic-lnstallation für land ­wirtschaftliche Zwecke oder dem Friseurladen und der Reparaturwerkstatt. Diese Elemente des Erzählens bilden zusammen mit den Designdetails einen freundlichen und emotionalen Ort für alle Gäste aus aller Welt sowie für Einheimische aus Stockholm", heisst es dazu in der Designgeschichte von Studio Aisslinger.

Die Einrichtung der Zimmer des Boutiquehotels ist auf Funktionalität fokussiert. Die freistehenden Betten sind zum Fenster ausgerichtet, eine Stahl rahmenkonstruktion verbindet sie mit einem Schreibtisch und bietet sich als Platz zum Aufhängen von Lampen oder persönlichen Gegenstän­den an. Alle Möbel wie Kleiderschränke, Korkhocker und Nachttische sind Ausgaben von Studio Aisslinger. Bei der Einrichtung der Badezimmer fiel die Wahl auf die Produkte von Kartell by Laufen. Sie basieren auf dem ikonischen Design von Kartell, verbunden mit der Schweizer Qualität von Keramik Laufen. Bei den Auswahlkriterien für die Ein­richtung, legte Studio Aisslinger ein besonderes Augenmerk auf Nachhaltigkeit. Die 187 von Kartell by Laufen für dieses Projekt gelieferten Waschtische sind aus SaphirKeramik, dem revolutionären und sehr robusten KeramikmateriaI mit schlanken Radien, das von Keramik Laufen entwickelt wurde.

Abb 1: Hobo Hotel, Stockholm 

Abb2:: Kartell by Laufen. Fotos: Keramik Laufen, Studio Aisslinger